Gemeindefreizeit 2015 im Schloss Unteröwisheim


Sommer, Sonne, Spaß und Gemeinschaft

„Das hat richtig Spaß gemacht.“  „Was für ein Sommerwetter!“  „Das war eine gute Gemeinschaft“.

So oder ähnlich kam es als Rückmeldung von Teilnehmern der Gemeindefreizeit im Schloss Unteröwisheim am ersten Juliwochenende. Mit fast 50 Gemeindegliedern zwischen 1 und 83 Jahren waren wir im CVJM Lebenshaus im Kraichtal zu Gast. Welch ein Genuss im kühlen tiefen Gewölbekeller zu sitzen und bei lustigen Spielen in kleinen Gruppen die Freizeit zu beginnen! Es wurde um jeden einzelnen Punkt gekämpft und mit viel Gelächter und großer Spannung so manches Rätsel gelöst.

Unter dem Thema der Jahreslosung „Nehmt einander an wie Christus  euch angenommen hat betrachteten wir aus der Sicht der Bibel am Samstag unsere eigene Annahme und erhielten auf farbigen „Smiley`s“ viele gute  Eigenschaften aufgeschrieben, die andere Gemeindeglieder in uns sehen können. Mancher ging hier sehr ermutigt aus der Gruppenarbeit zum guten und reichlichen Mittagessen.

Der Samstagnachmittag stand ganz im Zeichen des Sommers und der doch recht ausgeprägten Hitze. Ob am Baggersee, im kühlen Schloss Bruchsal oder mit großem Planschbecken im schattigen Schlossgarten. Es kam jeder auf seine Kosten. Viele der Jungen und auch etwas Älteren trauten sich mit den Mitarbeitern des Schlosses zum Klettertraining an der 18 Meter hohen Schlossmauer. In vielen Gesprächen konnten Bekanntschaften vertieft oder ganz neu geschlossen werden. Dies auch ganz besonders durch die Teilnahme von zwei asylsuchenden Männern die sich auf Einladung der Kirchengemeinde mit auf den Weg gemacht hatten. So bekam manche Schlagzeile aus dem Radio oder Fernseher ein Gesicht und in den Gesprächen konnten viele Fragen geklärt und Antworten gefunden werden. Das gegenseitige Verständnis ist auf jeden Fall gewachsen.

Nach ausgiebigem „Wasserfest“ am Abend im Schlossgarten, bei dem keiner trocken blieb klang der Abend am Lagerfeuer aus und bis in die warme Nacht hinein konnte das fröhliche Lachen gehört werden.

Der Sonntag stand unter der Betrachtung der möglichen Wege für die Kirchengemeinde in Schömberg und es kamen sehr viele Ideen auf, die in der Zukunft noch weiter bedacht werden. Wie schön, dass man nicht beim Abschied bleiben musste, sondern einfach „Tschüss, bis…“ sagen konnte, da wir bis auf das Ehepaar Egle, die sich uns angeschlossen hatten, alle wieder im Gottesdienst oder den Kreisen aufeinander treffen werden.

Alle Teilnehmer haben es sehr genossen und wir freuen uns auf das nächste Mal im Sommer 2017. Kommen Sie doch dann auch mit, Sie werden es nicht bereuen.

Annegret Vollmann

Vielen Dank an Herrn Albrecht Röther vom CVJM-Landesverband Baden e.V. für die schönen Fotos.